Parashop Kössen

WORUM GEHTS_

Gleitschirme sind nicht nur in vier Kategorien EN-A, B, C und D unterteilt, sondern auch in weitere Untergruppen der jeweiligen Klasse. Somit eignen sich EN-A Gleitschirme mit ihrer Gruppierung* E1 und E2 vom Einsteiger bis zum Streckenflieger für ein sehr breites Pilotenfeld. Durch die aktuellen Technologien und Materialien bieten diese Schirme eine höchstmögliche passive Gerätesicherheit und sind zudem äußerst fehlerverzeihend – der perfekte Begleiter für die ersten Stunden eben.

GRUPPIERUNG_

E1 – Gleitschirme die primär auf den Einsatz an Schulungshang ausgelegt sind und für den Einsteiger als erstes Fluggerät zum Einsatz kommen sollen. Sehr fehlerverzeihende Start- und Flugverhalten. Selbstständige Aufnahme des Normalflugzustandes nach jedem Manöver selbst bei grobem Überreagieren. 

E2 – Einsteigergeräte, die neben maximalen Sicherheitsreserven auch noch genügend Handling und Steigfreude für den Gebrauch in Thermik und Aufwindbändern besitzen ( als erster Schirm empfehlenswert). 

SKILLS_

Keine, aber etwas Talent und Verständnis für die Materie

Scroll to Top