Parashop Kössen

WORUM GEHTS_

EN-B Gleitschirme haben derzeit vermutlich weltweit den größten Marktanteil und werden deshalb von allen Herstellern jährlich mit Innovationen und Neuheiten versorgt. Derzeit ist diese Bandbreite vom sogenannten Low End B – Schirm bis zum universellen High End Stecken-Fluggerät in die Bereiche * i1 und i2 Intermediates unterteilt. Zu Beginn der Klassifizierung A B C und D wurden EN-B Gleitschirme noch als schulungstauglich propagiert. Durch die enorme Veränderung und Positionierung dieser Klasse hat sich dieser Gesichtspunkt klar und deutlich weg vom Erstschirm zum Thermik- und Streckenflieger entwickelt.

In dieser Klasse ist bei Störungen aktives Eingreifen nötig! Nick- und Rollverhalten in starken Turbulenzen und Thermiken setzten teilweise beherztes Eingreifen voraus. Erfahrung bei Extremflugmanövern und / oder Streckenfliegen empfehlenswert!

GRUPPIERUNG_

i1 – Basisintermediates – Hohe Sicherheit und ausreichende Leistung für Thermik und erste Streckenflüge. Keine versteckten Macken, gute und ehrliche Sicherheitsreserven. Erforderliche Skills und Erfahrungen: Gelegenheitspiloten, Genusspiloten und Wenigflieger. Grundverständnis für die Materie, sicheres Starten, Thermikfliegen, Soaren und Landen ohne sich selbst und andere zu gefährden. 

i2 – Intermediates_ klare Leistungsausrichtung für Piloten, die regelmäßig in der Luft sind. 

SKILLS_

i1 – Basisintermediates ab mindestens 30 Std / Jahr

i2 – Intermediates ab mindestens 50 Std / Jahr

Scroll to Top